Logo mit StadtbildPandemie

Das Corona-Virus-Lied

Corona, Corona komm mir nicht zu nah.
Keiner der dich halten kann,
fängst du deine Reise an.
Keiner der dich hält,
du regierst die ganze Welt.

Corona, Corona komm mir nicht zu nah.
Du bist so klein und doch so groß,
läßt die ganze Welt nicht los.
Anzuschauen wunderschön,
doch keiner möchte mit dir gehn.

Corona, Corona, komm mir nicht zu nah.
Wir fürchten dich so sehr,
mach uns das Leben nicht so schwer.
Auch wenn wir es nicht fassen,
wir bleiben doch gelassen.

Corona, Corona komm mir nicht zu nah.
Damit das Unheil nichts bewirken kann,
wir packen wieder richtig an.
Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei,
wie groß auch jetzt die Aufregung sei.

Corona, Corona komm mir nicht zu nah.

Komposition und Gesang: Robert Mertel
Entstanden am 15.03.2020
Dazu musikalische Begleitung und anschließend ein weiteres Lied, das die Gesellschaft berührt, oder eine Hymne.